Die Verbiegung vor der Pensionierung

Hängende koreanische Trommel. Bestimmt weiß Francis Gay die richtige Bezeichnung Der Musikchef von Funkhaus Europa, hat in seinem eigenen Sender ein Interview gegeben, das ich ziemlich entlarvend fand. Fazit: Der Hörer am Telefon hat zwar mit seiner Kritik Recht, aber die Redaktion macht trotzdem weiter was sie meint, und dafür bietet sie nur etwas, das bisher unbewiesen blieb: Hoffnung auf Quote.

Immerhin kann Gay als der Gewinner der Funkhaus Europa-"Reform" gelten: Seine Redaktion bekommt von Montag bis Freitag je zwei Stunden Sendefläche, die den Fremdsprachenredaktionen abgenommen werden. Kein Wunder, dass es zwei verschiedene Petitionen auf change.org gibt: Die Petition für die (türkischen) Fremdsprachensendungen und die Petition für den Erhalt der von ModeratorInnen gestalteten Musik-Spezialsendungen, die nicht der Musikrotation unterworfen waren. Ob Francis Gay nach seiner Pensionierung erst auspackt und sich beklagt? Da gab es schon andere Redakteure vor ihm, dieerst später darüber gejammert haben, wie sehr sie sich in ihrer aktiven Zeit verbogen haben / verbiegen mussten. Und dann erst ein Buch darüber schrieben, wie schlimm das war.

 

Weiterlesen im WDR-Dschungelbuch-Blog