Neuer Kahlschlag bei Funkhaus Europa

Freie Mitarbeiter fahren Achterbahn: "Fühlt sich an wie eine dieser ewigen Programmreformen!"

Am Donnerstag, 11. Februar, kommt die jüngste WDR-Programmreform in den Rundfunkrat, die von Funkhaus Europa. Nach Einschätzung von MitarbeiterInnen handelt es sich dabei um einen "einzigartigen Kahlschlag", bei dem das allermeiste oder alles abgesägt wird, was bisher noch aus dem Einheitsprogramm mit "Global Pop", "Musikrotation" und den Livegespräch-dominierten Magazin-Großflächen heraus ragt.

Weiterlesen im Blog-Bereich des WDR-Dschungelbuch.