S. 171 Urlaubsentgelt für Produktionsbeschäftigte / Voraussetzungen

 

Bunte Boote liegen kielobennFreie Produktionsbeschäftigte wie Kameraleute und Tonassistentinnen müssen nun 30 Beschäftigungstage in sechs Monaten zusammen bekommen, um anschließend Urlaubsentgelt erhalten zu können. Bisher waren 24 Tage das Minimum. Wie bisher entspricht das tarifliche Tages-Minimum genau dem Maximum, das man ihnen nach den Prognoseregeln erlaubt. Für den ersten Urlaubsantrag also genau hinsehen, wann die Voraussetzungen erreicht sind – und nötigenfalls eine tagesgenaue Abrechnung statt einer monatsgenauen verlangen. Bei Nachfolgeanträgen helfen die 31 tariflichen Urlaubstage dabei den Anspruch zu erfüllen. (S. 177)

…....................................

 

 

 

Diese Seite aktualisiert „Das WDR-Dschungelbuch. Ratgeber für Freie“ von Ulli Schauen. Einige Informationen sind nur für solche Menschen verständlich, die das Buch besitzen und dort mehr nachlesen können. Bestellung für 29,90 Euro versandkostenfrei über http://www.wdr-dschungelbuch.de/shop